Jugendfreizeit Warth 2017

Ein Wochenende rund ums Thema Teamgeist. 3 Tage lang waren die Jugendlichen aus dem Kreis zusammen unterwegs und fanden sich am Ende der Veranstalung als ein großes Team wieder.

Bilder vom Samstag

Endlich war es soweit, letztes Wochenende vom 30.06.2017 bis zum 02.07.2017 fand wieder eine Jugendfreizeit in Warth statt. Dazu trafen sich 40 Jugendliche aus dem Kreis Rottweil am Freitagabend. Nach knapp 4 Stunden Busfahrt war man am Haus Sonnenfluh angekommen. Dort gab es erstmal ein Vesper zur Stärkung. Die meisten waren nach der langen Anreise so erschöpft, dass sie gleich danach ins Bett gingen und Energie für den nächsten Tag sammelten.
Diese brauchten sie auch, denn gleich nach dem Frühstück ging es nach Andelsbuch zur „Wälder -Teamchallenge“. Dort wurde unter Anleitung von drei Coaches in 4 Teams um den Sieg gekämpft.

 

Mit verschiedenen Spielen und Wettkämpfen wurden alle Fähigkeiten der Jugendlichen gefordert. Zwei Gruppen starteten gleich beim Bogenschießen, wo zunächst geübt wurde und die Technik verbessert wurde. Nach kurzer Zeit ging es aber schon an die Richtigen Ziele und es wurde Punkte gezählt. Im Wald wurde die Schwierigkeit Stufe dann weiter erhöht, dort wurde auf täuschend echte Styropor-Tiere geschossen.
Die anderen beiden Gruppen starteten mit den Teamspielen. Gestartet wurde mit dem Teamski-Spiel, danach wurde genagelt und gesägt. Als nächstes war Vertrauen gefragt beim Klettern auf einen Pfahl, gesichert wurde man von den Teammitgliedern. Ein Highlight für einige war auch der blinde Zeltaufbau, beidem nur einer aus dem Team etwas sehen konnte und den anderen, die die Augen verbunden hatten Anweisungen geben musste.
Das und noch viel mehr war Teil der „Wälder-Teamchallenge“. Am Ende gab es natürlich eine Siegerehrung, bei der sich auch betont wurde, dass jedes Team mindestens ein Spiel gewonnen hat. Dadurch waren auch die Punkte ganz knapp verteilt und keiner ging mit leeren Händen nach Hause.
Aber nach Hause ging es sowieso noch nicht. Erstmal zurück zur Unterkunft, dort wieder gestärkt von einem leckeren Essen stand der Abend zur freien Verfügung der Jugendlichen.

Bilder vom Sonntag



Am Sonntagvormittag konnte dann noch gezeigt werden wie kreativ man ist. In einem Planspiel wurde zunächst verschiedene Rollen verteilt. Sodass wieder jeder Jugendliche eine Aufgabe hatte. Es gab das Direktorium, die Redaktion und 3 Indoor-Teams. Das Direktorium gab den Teams die Aufgabe kreative Schnappschüsse zu verschiedenen Themen zu machen. Die Redaktion war für die Bildbearbeitung zuständig. Das Direktorium überwachte alles und bewertete anschließend die Ergebnisse. Die Siegerehrung war gleichzeitig auch der letzte Programmpunkt, danach ging es zum Bus und mit gestärkten Teamgeist nach Hause.

JRK vor Ort

Das Jugendrotkreuz gibt es auch in Deiner Nähe.

Mehr erfahren
Folgt uns auf:
Facebookinstagram